Malen ist ganz bestimmt NICHTS für Sie? Mag sein... aber das müssen Sie hier auch nicht im klassischen Sinne. Der Farbdialog verblüfft jeden, der es probiert!

Was ist der therapeutische Farbdialog?
Wie wirkt der therapeutische Farbdialog?
Der therapeutische Farbdialog in meiner Praxis!

Was ist der therapeutische Farbdialog?

Der therapeutische Farbdialog ist eine Form der Kunsttherapie, die von Bruno Huber entwickelt wurde. Zwei oder mehrere Personen teilen sich dabei einen Bogen Papier und bedecken ihn stets abwechselnd mit leuchtenden Wachsmalkreiden in spontanen, flächigen Aktionen. Es entsteht eine farbige Form von Rede und Antwort, jeder neue Malimpuls wird auch durch den Malpartner hervorgerufen. Während des Arbeitens wird nicht gesprochen.

Alle entstehenden Reaktionen sollen nur farbig zu Papier gebracht werden. Dabei ist es gar nicht wichtig, wie und was gemalt wird. Ganz bewusst werden keine zeichnerischen Elemente zugelassen, die Farbe an sich ist das Mittel zum Ausdruck. Der Rest ergibt sich von selbst. Sogar dass im Resultat dann oft doch wundervolle Bilder mit intensiver Ausstrahlung entstehen, ist “nur” ein angenehmer Nebeneffekt.

Wie wirkt der therapeutische Farbdialog?

Zur Wirkung gäbe es unendlich viel zu schreiben! Erstens wirkt er wie jede kreative Tätigkeit schon in sich selbst entspannend. Beim therapeutischen Farbdialog wirken zudem noch die leuchtenden Farben positiv und ausgleichend auf unser Nervensystem. Meist wählen wir die Farben, die uns gerade im Moment sehr wohl tun. Am beeindruckendsten im Farbdialog ist jedoch das Zusammenspiel des Malens mit anderen Personen. Schnell werden Sie feststellen, dass dieser “Dialog ohne Worte” überraschend viele Botschaften für uns enthält. Im Prozess entsteht eine  starke psychische Dynamik. Eine Verständigung ohne Worte, die uns deutlich spüren lässt, wie intensiv wir uns auch nonverbal mitteilen und wie stark diese Signale auf uns wirken. Es erschließt sich ganz spielerisch, einfach und klar wie wir im menschlichen Miteinander agieren und reagieren. Die eigenen Verhaltensmuster werden Ihnen ganz still innerlich bewusst gemacht. Der Farbdialog ist einfach eine wunderbare Selbsterfahrung von der Sie lange zehren werden!

Was Sie konkret davon haben, wenn Sie das mal mitmachen? Also im schlimmsten Falle einfach nur Spaß!

  • Der therapeutische Farbdialog kann Blockaden lösen und Prozesse in Gang setzen, die sich auf der Kontaktebene positiv auswirken.
  • Im gemeinsamen Malprozess entstehen schwierige Momente. Diese erfolgreich zu überwinden, stärkt das Vertrauen in die eigenen sozialen Fähigkeiten.
  • Die Erfahrung führt dazu, neue Wege auszuprobieren und alte Verhaltensmuster zu lockern, sich neu auszuprobieren.
  •  Der therapeutische Farbdialog führt zu “Aha”-Erlebnissen und tiefer Selbsterkenntnis.
  • Es weitet die Toleranz – zu sich selbst und zu anderen
  •  … und daneben noch andere Dinge, die sich aber einfach nicht in plumpe Worte fassen lassen.

Der therapeutische Farbdialog in meiner Praxis!

Dieses Werkzeug aus der Kunsttherapie setze ich in Gruppen ein, jedoch auch in Einzelarbeit als Ausdrucksform, wenn das Sprechen schwer fällt. Für Paare kann es ein wunderbares Mittel sein, um Ihre eingefahrenen Wege einmal zu verlassen und sich spannend neu zu begegnen. Festgefahrene zwischenmenschliche Verhaltensmuster zeigen sich von ganz allein und ganz schnell fühlen Sie “ja, so ist es immer”. Jedoch werden Sie auch überrascht sein, wie einfach Sie das dann überwinden können und wie spontan Sie mal ganz anders reagieren, als “normal” und eben “wie immer”. Zur Selbsterfahrung biete ich auch in Abständen farbige Nachmittage in meiner Praxis an. Schauen Sie doch einfach unter “Aktuelles”, um den nächsten Termin zu erfahren! Gerne berate ich Sie auch zu folgenden Möglichkeiten:

  • Einzelsitzungen – besonders geeignet für Kinder, die Probleme im Umgang mit Gleichaltrigen oder Lehrern haben.
  • Paarkonflikte – buchen Sie einen gemeinsamen Nachmittag für sich auch ohne Therapiehintergrund!
  • Eltern-Kind-Konflikte – Sie malen gemeinsam in meiner Begleitung und können es als hilfreiches Mittel mit nach Hause nehmen.
  • Betriebe  –  wenn es um Probleme im Team geht kann eine gemeinsame Erfahrung im Farbdialog neue Türen öffnen.
  • einfach zur Selbsterfahrung für Jedermann/frau – auch ohne großen Konflikthintergrund
Menü
Laut DSGVO müssen wir Dich über die Verwendung von Cookies informieren. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.